Die Insel

MeerAmeland ist eine von fünf bewohnten Inseln vor der niederländischen Küste.

Sie ist ca. 26 km lang und zwischen 2 und 6 km breit. Der höchste Punkt der Insel ist der Leuchtturm in Hollum (ca. 70 Meter über null). Dieser ist bei zahlreichen Inselerkundungen eines unserer Ziele.

Aber um dich zu beruhigen auch das weiteste, wer weiter weg will muss schwimmen.

Neben Hollum gibt es noch, nahe bei den Lagern, die Orte Nes und Buren, die wir öfter besuchen werden. Nach Ballum, dem vierten Ort kommt ihr nicht (dort ist auch nix spannendes…).

StrandBeim Stadtgang in Nes werdet ihr die Möglichkeit haben euer Taschengeld in Postkarten, Eis oder Kuchen zu investieren. Wer will kann sei Geld aber auch sparen und sich zum Beispiel einen Lenkdrachen kaufen.

Neben den Badestränden in Höhe Buren (Mäla) und des Lagerplatzes der Jungen (Jula) gibt es noch ein Wrack, ein Walmuseum (Naturkundemuseum), diverse Landspielplätze und, das Highlight sonniger Tage, den Wasserspielplatz. Für besonders sportliche wird auch mal eine Radtour zum „Het Oerd“ angeboten, dies ist ein sehr schönes Naturschutzgebiet. Was sich genau hinter all dem verbirgt und warum jedes Jahr ca. 20.000 Jugendliche die 3200 Einwohner Amelands besuchen kannst du ja selber mal rausfinden.

Als Fazit bleibt noch zu sagen, dass die Insel ein Ferienparadies ist und auf jeden Fall einen Besuch wert ist.