Lagertagebuch 2012

„Essen, Tanz und Spiel – Ritterzeit hat Stil!“

Hallo Gisbert,

4. Eintrag:  05. August 2012

heute konnte ich in meinem ritterlichen Gemach etwas länger nächtigen, denn die Burgfräuleins tischten zu etwas späterer
Stunde ein leckeres und besonderes Frühstück auf!
Du fragst dich bestimmt was besonderes an diesem Tag anstand?!
Wir feierten das ritterliche Bergfest und unternahmen etwas in unseren Rittergruppen. Ich ging nach Nes um dort die Stadt zu erkunden.
Als wir wieder an unseren Zeltplatz kamen schmissen wir uns in Schale, denn es folgte ein Casinoabend unter freiem Himmel. Ich hoffe dein
gesundheitliches Empfinden ist in Form!

Tot Ziens,
Ameland

 

Lieber Gisbert,

3. Eintrag:  02. August 2012

jetzt sind wir schon eine ganze Woche im Lager und ich kann sagen es ist wirklich richtig klasse hier. Das Wetter spielt nicht immer ganz mit aber
jetzt sitze ich gerade vor der Küche in der Sonne.
Gestern war das Mäla zum ersten Mal hier und wir haben zusammen mit den Mädchen Sportspiele gemacht. Dabei war ich stärker als Mathias,
der Springer, obwohl der sich voll angestrengt hat. Das war wirklich super. Bevor das Mäla hier war haben wir noch mit unseren Projekten
angefangen ich habe angefangen einen Bumerang zu haben und habe den gestern sogar schon zum ersten mal ausprobiert. Obwohl der schon zurückkam
muss ich noch etwas schleifen, damit der Bumerang noch besser fliegt. Zum Abendessen haben die TT’s uns leckere Wurst gegrillt. Dazu haben die
Kümäs aus dem Mäla und Jula zwei Salate, Kräuterbaguette und noch etwas Erbsensuppe vom Mittagessen gemacht. Ich habe in der ersten runde ne
Wurst, Salat und Kräuterbaguette gegessen und danach noch Erbsensuppe. Das war lecker!
Abends haben wir dann zuerst ein Völkerballturnier gemacht und danach die Blinklichterrallye. Die Kleinen, die noch unter 12 Jahren sind,
sind in den Neser Busch gegangen und haben da ein anderes Spiel gespielt. Unser Spiel ging auch bis 1 Uhr nachts und danach war ich ganz schön
müde. Aber heute morgen konnte ich ja ausschlafen, weil wir erst um 10 Uhr gefrühstückt haben. Danach haben wir mit einem neuen Spiel angefangen
das über mehrere Tage geht und neben dem Programmpunkt herläuft. Vielleicht erkläre ich später nochmal genauer wie das funktioniert. Jetzt gehe
ich erstmal mit den anderen ein bisschen Fußball spielen.

Tot Ziens,
Ameland

 

Lieber Gisbert,

2. Eintrag:  31. Juli 2012

Heute haben wir unsere Burgen beflaggt!
Dafür haben wir uns unsere eigenen Wappen ausgedacht und aufgemalt. Dann haben wir unsere Wappen auf unsere Fahnen gemalt.
Unser Wappen hat eine große Burg mit unserem eigenen Burgnamen und einem Ritter vorne drauf. Diese haben wir ausgemalt und all unsere Namen
draufgeschrieben.
Danach haben wir unseren Burgfürsten gewählt. Ich bin’s leider nicht geworden. Während des Essens ereilte uns ein Hilferuf von Robin Hood.
Seine geliebte Gemahlin Lady Mariane wurde vom bösen Sheriff von Nottingham gefangen genommen. Wir holten unsere Schwerter und zogen uns unsere Ritterrüstung an.
Bevor wir uns in dieser Abenteuer begeben haben, baten wir um göttlichen Beistand und machten uns auf den Weg in den düsteren Black Forest.
Es stellte sich heraus, dass auch den benachbarten Burgfräulein dieser Ruf ereilte. Gemeinsam trafen wir auf Minnesänger, Hofnarren und Gauckler. Auch weitere Freunde von Robin Hood, Bruder Tack und Little John haben uns bei der Aufgabe geholfen.
Als Lady Mariane mit Hilfe eines Hexengebräus aus den Fängen des Sheriffs befreit worden war, haben wir ein anständiges Rittermahl zu uns genommen und den Tag mit einem Ritterfest beendet.

Ich hoffe die nächsten Abenteuer werden genauso spannend und freue mich auf die kommenden Tage.

Tot Ziens,
Ameland

 

Hallo liebe Ritterfreunde,

1. Eintrag:  29. Juli 2012

wir sind gut auf unserer kleinen Festung angekommen und genießen das sommerliche Ritterwetter. Gestern haben wir den Strand begrüßt
und nachdem wir heute unseren Ritterschuhschrank gemeinsam gebaut haben sind sind wir im Meer schwimmen gegangen. Nach der harten Arbeit
gab es von den KüMäs köstlich zubereitete Nudeln mit Krümmelsoße.

Tot Ziens,
Ameland

Tagebücher aus den letzten Jahren:

Tagebuch 2011 „Oh, wie schön ist Ameland!“
Tagebuch 2010 „Ameland – Watt willste Meer?“
Tagebuch 2009 „Wild Wild Ameland“